Tee-Weg und Tourismus. Zu einer Bewegungs-Ästhetik in der Verlängerung von Goethes Symbolischem